Arbeitseinsatz 06.06.2020 – 09:00 Uhr

Hallo zusammen,

am 06.06.2020 ab 9:00 Uhr möchten wir gerne einen größeren Arbeitseinsatz starten, bei dem vor allem die Männer gefragt sind! 💪🏻

-> Bänke abschleifen und neu lasieren: Wer hat ein Schleifgerät? Bitte mitbringen.

-> Bretter an der Hütte gegenüber des ersten Platzes austauschen und lasieren.

-> Abfall-Haufen (Laub, Ziegelmehl, etc.) in einen Container schaufeln.

-> Kleinere Arbeiten rund um den Platz: Gras mähen, Plätze von Unrat/Unkraut befreien

Bitte denkt alle an einen Mundschutz.

Bei betreten und vor verlassen tragt euch bitte in die Anwesenheitsliste ein und desinfiziert euch die Hände. Ein Spender und ausreichend Desinfektionsmittel sind vorhanden.

Ich hoffe ihr werdet zahlreich erscheinen, damit wir alles bis 13:00/14:00 Uhr schaffen.

Danke, liebe Grüße und bleibt gesund!

Bastian Hüllen
1. Vorsitzender

Arbeitseinsatz am 08.05.2020 – 15:00 Uhr (Netze aufhängen)

Hallo Mitglieder,

aufgrund der positiven Nachrichten (wir können ab dem 06.05.2020 unter Auflagen wieder spielen) hat der Vorstand einen Arbeitseinsatz für diesen Freitag – 08.05.2020 ab 15:00 Uhr – angesetzt.

Wir treffen uns auf der Tennisanlage um den Windschutz anzubringen und die restlichen Arbeiten zu erledigen.

Für den Betrieb auf der Anlage gelten besondere Auflagen. Diese könnt/sollt ihr hier nachlesen…

https://tnb-tennis.de/fileadmin/sub-data/Landesverband/images/sys_diverses/a_meldungen/Corona/21067_CoronaVO_Fassung_ab_06-05-2020__1_.pdf

Haltet euch an diese Vorgaben und bleibt gesund.

– Der Vorstand –

Corona Pandemie

Statement von TNB-Präsident Raik Packeiser zur
aktuellen Lage vom 20.04.2020

Liebe Tennisspielerinnen und Tennisspieler im TNB,

die Beschränkungen für den Sport in Niedersachsen und Bremen gelten zunächst bis zum 04. Mai 2020. In Bremen können Vereine für ihre Freiluftanlagen bei Vorliegen von Voraussetzungen einen Antrag zur Öffnung stellen.

Danke, dass Sie sich an die geltenden Regeln halten! Und es gilt weiterhin: Bleiben Sie zu Hause!

Die Nachricht, dass in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz mit dem 20.04.2020 die Tennisplätze wieder freigegeben sind und in Niedersachsen/Bremen dagegen nicht, trifft vielfach auf Unverständnis. Das Vorpreschen einiger Bundesländer ist kein glückliches Signal. Ich hätte mir ein einheitliches Vorgehen gewünscht. Wir verstehen, dass die niedersächsische Politik kein unnötig hohes Risiko eingehen will und hoffen natürlich, dass wir bald wieder spielen können. Tennis ist als kontaktlose Freiluftsportart prädestiniert dafür, als eine der ersten Sportarten wieder ausgeübt werden zu können.

Wir sind in einem stetigen, vertrauensvollen und intensiven Dialog mit dem Innenministerium. Wir bemühen uns um Lockerungen, gehen aber alles mit Realismus an. Denn natürlich haben wir Verständnis dafür, dass der Sport eingebunden ist in die gesamten gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen. Niemand möchte aufgrund steigender Infektionszahlen geöffnete Anlagen wieder schließen müssen. Darum das Motto: Leidenschaft mit Augenmaß.

Ihr Raik Packeiser
TNB-Präsident